Behandlungspflege IV


Beinhaltet insbesondere:


Wundverbände Anlegen, Wechseln von Verbänden, Wundheilungskontrolle, Desinfektion und Reinigung – auch Wundreinigungsbad –, Spülen von Wunden, Versorgung von Wunden unter aseptischen Bedingungen).


Dekubitusbehandlung ab Grad III (Verlaufsprotokoll erforderlich)


Bronchialtoilette (therapeutische Spülung der Bronchien bei intubierten/tracheotomierten Patienten, z. B. mit physiologischer Kochsalzlösung, ggf. unter Zusatz von Sekretolytika – Bronchiallavage)


Infusionen, i. v. (Wechseln und/oder Anhängen der Infusion bei ärztlich gelegtem peripheren und zentralen venösen Zugang oder des ärztlich punktierten Port.a.cath zur Flüssigkeitssubstitution oder parenteralen Ernährung)


Katheterisierung der Harnblase (Entfernen oder Wechseln des transurethralen Dauerkatheters zur Ableitung des Harns)


Magensonde, Legen und Wechseln einer Verweilsonde durch die Nase/den Mund zur Ableitung des Magensaftes oder Sicherstellung der enteralen Ernährung


Trachealkanüle, Wechsel und Pflege


Beatmungsgerät, Bedienung und Überwachung; Anpassung und Überprüfung der Einstellungen des Beatmungsgerätes an Vitalparameter


s. c. Infusion, Legen und Anhängen sowie Wechsel einer ärztlich verordneten s. c. Infusion zur Flüssigkeitssubstitution einschl. Vor. und Nachbereitung (Entsorgung von Materialien usw.) sowie Fixierung der Nadel und Desinfektion, Kontrolle von Laufgeschwindigkeit und Füllmenge und Überprüfung der Einstichstelle auf Zeichen der Ödembildung, Schwellung oder Rötung


Ausschluss: Diese Leistung ist nicht neben den Behandlungspflegen 0 – III und V abrechenbar.


Voraussetzung: Leistungserbringung nur durch Pflegefachkraft, ggf. mit Weiterbildung                                    Intensivpflege


Entgelt:           11,22 Euro/Einsatz

16,83 Euro/Einsatz bei Anleitung